THIWANKI´s GESCHICHTE

Thiwanki Dewmini und Thiloki Sandamini wurden am 11.03.2015 als siamesische Zwillingsmädchen in eine völlig mittelose Familie in Sri Lanka hineingeboren. Die Zwillinge teilten sich u. a. lebenswichtige Organe, daher war eine Operation am Tag der Geburt unumgänglich – mit der traurigen Gewissheit, dass eines der beiden Mädchen die Operation nicht überleben wird.

Die geistig vollkommen gesunde Thiwanki Dewmini ist nun 4 Jahre alt – hat eine völlig deformierte Wirbelsäule, ein bewegungsunfähiges Bein ihrer toten Schwester und ist ab der Hüfte abwärts komplett bewegungsunfähig, völlig entstellt und hat ohne Operation keinerlei Chance auf ein „normales“ Leben.


Spendenfortschritt (Stand 12. November 2019)
OPERATIONSTEAM
KRANKENHAUS
KOSTEN

Das Ceylonesiche Krankenhaus bot an, Thiwanki Dewmini ohne Kosten und Risiko zu operieren – als Gegenleistung müsste Thiwanki jedoch dem Krankenhaus „überschrieben /geschenkt“ werden. Hier kann sich jeder ausmalen, was dieser Schritt für Thiwanki Dewmini bedeutet hätte . . .

SCHICKSALSFÜGUNGEN

 
DIE ERSTE SCHICKSALSFÜGUNG ...

Im März 2019 traf die kleine Thiwanki Dewmini während eines Festes in Sri Lanka auf die beiden Österreicher Margit und Dietmar Wengler.

Margit & Dietmar Wengler reisen seit dem verheerendem Tsunami im Dezember 2004 Jahr für Jahr nach Sri Lanka um den Armen der Ärmsten zu helfen und Hoffnung zu schenken.

Sie lukrieren das ganze Jahr über Geldspenden und verbringen mehrere Monate in Sri Lanka, um dort persönlich und ehrenamtlich zu helfen. Der von den Wenglers gegründete Verein Hilfsprojekt Sri Lanka realisierte bereits den Bau von 32 Häusern, den Bau einer Armenschule uvm. In ihrer Obhut liegen auch zwei Armenkindergärten, die völlig auf Spendengelder angewiesen sind. Mittlerweile werden von den Wenglers 240 Schützlinge nach Art von Maria Montessori „hilf mir, es selbst zu tun“ betreut und unterstützt.

Kurz vor ihrer jährlichen Rückreise nach Österreich veranstalten Margit & Dietmar Wengler jedes Jahr ein Fest für alle ihre Schützlinge und lernten dort im März 2019 die kleine Thiwanki mit ihrem Schicksal kennen.

Schon vor Ort beschlossen sie, der kleinen Thiwanki Dewmini zu helfen – wussten aber noch nicht auf welche Art Weise. Zu diesem Zeitpunkt war die Familie selbst gerade dabei, in den umliegenden Dörfern Geld zu sammeln, um Ihrer Tochter eine dringend nötige Operation in dem naheliegenden ceylonesischen Krankenhaus zu ermöglichen. Sie waren sogar kurz davor, ihr kleines Tsunamihaus zu verkaufen - was für die Familie ein Leben auf der Strasse bedeutet hätte.

DIE ZWEITE SCHICKSALSFÜGUNG ...

Der Verein Hilfsprojekt Sri Lanka besteht mittlerweile aus einem breit gefächertem Netzwerk an Unterstützern – und einer davon ist der Münchner Arzt Dr. Martin Motzo.

Dr. Martin Motzo betreibt eine privatärztliche, interdisziplinäre Praxis und ist im Bereich Orthopädie und Allgemeinmedizin tätig. Als er von dem siamesischen Zwillingsmädchen erfuhr, ergriff er sofort die Initiative und versucht seither alles, um Thiwanki in Europa zu operieren und behandeln. Die Krankenakten wurden bereits nach München geschickt und Dr. Martin Motzo begann sofort damit, ein ehrenamtliches Team auf die Beine zu stellen. Mit an Bord ist bereits Dr. Schmidt, ein Wirbelsäulenchirurg, sowie Professor Edgar Biemer, der weltweit die erste doppelte Armtransplantation durchgeführt hat.

Auf der Suche ist man noch nach einem Neurochirurgen und einem Urogenitalchirurgen sowie einem geeigneten Krankenhaus –speziell im Bereich Kinderanästhesie.

Die Operation ist keine leichte, es geht darum, das Becken des Mädchens zu rekonstruieren, die Wirbelsäule gerade zu richten und das zusätzliche Bein miteinzubeziehen. Genau deswegen plädieren die Ärzte auch für ein Spital in Deutschland, das auf dem neuesten, technischen Stand ist. „Wir wissen noch nicht genau, in wie weit alles machbar ist, aber wir wollen helfen – ehrenamtlich - so Dr. Martin Motzo. Trotzdem werden Kosten anfallen, die die Ärzte so nicht decken können. Die Beträge für das Krankenbett beispielsweise, die Flüge, die Verköstigung der Mutter vor Ort oder alles, was die Nachsorge betrifft.

Genau hier sind die Helfer aus Österreich und Deutschland auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Kommen genügend Spenden zusammen, so könnte man relativ zeitnah – wahrscheinlich schon 2020 – operieren und dem Mädchen ein Leben ohne extremen Einschränkungen , einfach einen Lichtblick in die Zukunft schenken, den sie in ihrem Heimatland nicht zu erwarten hätte. 

OPERATIONSTEAM
Das Operationsteam besteht derzeit aus:
  • Dr. Martin Motzo – Orthopädischer Chirurg, Allgemeinmediziner, leitender Notfallmediziner
  • Dr. Schmidt – renommierter orthopädischer Chirurg, Wirbelsäulenchirurg
  • Professor Edgar Biemer – Plastischer Chirurg, der weltweit die erste doppelte Armtransplantation durchgeführt hat
Auf der Suche ist man noch nach einem Neurochirurgen und einem Urogenitalchirurgen.
KRANKENHAUS

Dringend benötigt wird ein

geeignetes Krankenhaus –

speziell im Bereich

Kinderanästhesie.

KOSTEN

Die Beträge für das Krankenbett beispielsweise, die Flüge, die Verköstigung der Mutter vor Ort oder alles, was die Nachsorge betrifft.

OPERATIONSTEAM %
KRANKENHAUS %
KOSTEN %



SPENDENKONTO

Kennwort: Dewmini Sri Lanka
IBAN: AT15 3430 0000 0028 0768
BIC: RZOOAT2L300



KONTAKT

Verein Hilfsprojekt
Sri Lanka
Aubachweg 18 St. Martin im Mühlkreis
Ansprechpartner:
Prokop Bernhard
E-mail: kontakt@lichtblick-zukunft.com Phone: +43 664 253 92 55
... da ist was schiefgelaufen - bitte die Nachricht nochmals senden!

Vor- und Nachname

IMPRESSUM

Verein Hilfsprojekt Sri Lanka


ZVR-Zahl: 476262769
Bezirkshauptmannschaft Rohrbach
Sitz: 4113 St. Martin, Aubachweg 18
Obfrau: Margit Wengler
Obfrau-Stv.: Dietmar Wengler

Ansprechpartner: Prokop Bernhard
Telefon: +43 664 253 92 55
E-Mail: kontakt@lichtblick-zukunft.com

Design, Idee und Konzept:
Lunart Werbeagentur
www.lunart.at

Bildquelle: (c) Familie Wengler



Datenschutz:
Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website. Die Datenschutzerklärung richtet sich an alle Privatpersonen und Firmen, die den Verein Hilfsprojekt Sri Lanka unterstützen.

Cookies:

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. http://www.lichtblick-zukunft.com verwendet Cookies, um Ihnen die gewünschten Informationen und Dienstleistungen mit optimaler Qualität anbieten können sowie um Informationen und Ankündigungen bzgl. unserer Webseite besser übermitteln zu können. Sie haben die Möglichkeit direkt in Ihrem Browser verschiedene Einstellung bezüglich Cookies vorzunehmen. Um Cookies auf dieser Seite zu aktivieren oder deaktivieren können Sie die Funktion bei Aufrufen der Homepage nutzen.

Google Analytics:

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden. Sie können die Erfassung durch Google Analytics darüber hinaus verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert.

Google Analytics deaktivieren

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter www.google.de/intl/de/policies. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Widerspruch: Sie haben gemäß EU-DSGVO jederzeit das Recht, eine unentgeltliche Auskunft in schriftlicher Form darüber zu erhalten, welche Daten von Ihnen bzw. über Sie gespeichert wurden, sowie auf Berichtigung unrichtiger Daten, die Sperrung oder Löschung der Daten  sowie auf Widerspruch einer weiteren Nutzung der personenbezogenen Daten (Firmen- bzw. Kundennam, Telefonnummer, E-Mail oder Adresse) gegenüber Verein Hilfsprojekt Sri Lanka (letzteres kann durch gesetzliche Aufbewahrungspflichten eingeschränkt sein). Wenden Sie sich dafür mit Angaben zu Ihrer Person per E-Mail an den Verein Hilfsprojekt Sri Lanka (srilanka@lunart.at). Zusätzlich möchten wir darauf hinweisen, dass die Datenübermittlung im Internet nicht lückenlos geschützt werden kann und dass der User bei der Kommunikation (z. B. per E-Mail) selbst für eine sichere Datenübertragung Sorge zu tragen hat.

Datenweitergabe an Dritte: Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte findet nicht ohne Zustimmung des Betroffenen statt, es sei denn, dies ist auch ohne Einwilligung gesetzlich ausdrücklich erlaubt oder aufgrund einer gerichtlichen oder behördlichen Aufforderung bzw. zur Durchführung eines angebotenen Dienstes erforderlich.

Haftungsausschluss & Urheberrecht:

Sofern auf dieser Homepage eingetragene Handels- und Gebrauchsnamen verwendet werden, auch wenn diese nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden Schutzbestimmungen. Ebenso gilt auf alle Fotos, Illustrationen und sonstige Gestaltungselemente – Copyright Verein Hilfsprojekt Sri Lanka – jegliche Weiterverwendung ist ausdrücklich untersagt.